Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Personalrat

Telefon: +49 345 55 21445
Telefax: +49 345 55 27084

Barfüßerstr. 17
06108 Halle (Saale)

Sekretariat: Frau Anne Piel
Sprechzeiten:
Termine nur nach Vereinbarung Link zur Anfahrt

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Personalrat
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Personalrat der Universität

Herzlich willkommen auf der Homepage des Personalrates der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Hier erfahren sie, wer wir sind, welche Aufgaben wir haben und welche Themen uns beschäftigen. Sie finden Veröffentlichungen über unsere Arbeit sowie aktuelle und aus unserer Sicht interessante Informationen für Beschäftigte.
Für Hinweise und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

Aktuelle Informationen:

Der Personalrat lädt alle Beschäftigten der Martin-Luther-Universität herzlich zur Personalversammlung am Dienstag, 17. Januar 2023, 13 – 15 Uhr, Universitätsplatz, Aula, ein. Die Themen können sie der Einladung entnehmen, die gerne ausgedruckt und weitergegeben werden kann.


Einladung_PV_2023-01-17.pdf (180,1 KB)  vom 09.01.2023

Die Personalratszeitung Ausgabe 2022-2
PR_MLU_2022-11.pdf (1 MB)  vom 15.11.2022

Dienstvereinbarung zu Brückentagen zum Jahreswechsel 2023/24
Bruecke_23_24.pdf (878,5 KB)  vom 20.12.2022

Regelungen für Beschäftigte in der Zeit der Corona-Krise:

11. Dienstvereinbarung zur Corona-Pandemie
11. DV Pandemie - unterzeichnet.pdf (3,4 MB)  vom 18.11.2022


Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat eine Sonderseite zum Umgang mit dem neuen Coronavirus erstellt (https://www.uni-halle.de/coronavirus/). Dort findet man die  wichtigsten Dokumente und Antworten auf viele Fragen zum Thema. Zur  Vermeidung von Dopplungen finden sie auf der Seite des Personalrates nur  unsere Informationen.


Die Übergangsreglung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) vom Mai 2020 zur Verlängerung der Höchstbefristungsgrenze für befr. wissenschaftliche und künstlerische Beschäftigte, die zur Qualifizierung angestellt sind, wurde um weitere sechs Monate verlängert:

  • Arbeitsverträge mit wissenschaftlichen und künstlerischen Beschäftigten, die nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG zur Qualifizierung befristet beschäftigt sind und deren Vertragslaufzeit ganz oder teilweise in den Zeitraum vom 1. März bis 30. September 2020 fällt, können um bis zu zwölf Monaten verlängert werden.
  • Arbeitsverträge mit wissenschaftlichen und künstlerischen Beschäftigten, die nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG zum Zweck der Qualifizierung befristet beschäftigt sind und deren Vertragslaufzeit ganz oder teilweise in den Zeitraum vom 1. Oktober 2020 bis 31. März 2021 fällt, können um bis zu sechs Monaten verlängert werden.

Informationen zum Antragsverfahren an der MLU findet man auf der FAQ-Seite der Abteilung Personal: https://personal.verwaltung.uni-halle.de/#anchor3314536. Beschäftigte, die von dieser Regelung des WissZeitVG Gebrauch machen wollen, müssen demnach einen Antrag an ihren Fach- / Dienstvorgesetzten stellen, der diesen dann in die entsprechenden Gremien gibt.

Der Senat der MLU hat sich dahingehend positioniert, dass vorhandene Entscheidungsspielräume im Sinne der Betroffenen genutzt werden sollen.


Zum Seitenanfang